© 2019 by Kulturbanausen Strullendorf

ÜBER UNS

Das Laientheater hat in Strullendorf eine lange zurückliegende Tradition.

So wurde in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in verschiedenen Vereinen Theater gespielt. Diese schauspielerischen Aktivitäten schliefen jedoch alle wieder ein.

 

Am 22. Januar 1980 hob man auf Initiative des Sport- und Kulturringes Strullendorf eine neue Laienspielgruppe aus der Taufe. Diese  wurde mehr als zwölf Jahre als eine Unterabteilung in diesem Verein geführt. Schon damals lud man regelmäßig, ein- bis zweimal pro Jahr, zu großen Theaterabenden in die Hauptsmoorhalle ein.  Es wurde erstmals eine Nachwuchsgruppe gegründet und man beteiligte sich in vielfältiger Weise am kulturellen Geschehen in der Gemeinde Strullendorf (Straßenfest, Kirchweihumzüge, …).

 

Der 20. Dezember 1992 gilt als das Gründungsdatum der seither eigenständigen Laienspielgruppe „Die Kulturbanausen“.

Unter dem neuen Namen wurden die alten Traditionen weiter gepflegt.

Zweimal pro Jahr spielte man in der Hauptsmoorhalle Theater.

In den Jahren 2000 und 2001 musste das Anwesen Zöllner in der Lindenallee als Spielstätte herhalten.

 

Es dauerte aber bis zum Jahr 2002 bis ein lange geträumter Wunsch, nach einer eigenen Spielstätte mit fester Bühne, in Erfüllung ging.

Die Gastwirtsfamilie Walter Dauer stellte eine alte Scheune zur Verfügung.

Nach etwa 2500 Arbeitsstunden ehrenamtlichen Einsatzes konnte der Verein in Rekordbauzeit noch im gleichen Jahr Einweihung feiern.

 

Voller Stolz kann die Gruppe heute auf die schmucke Theaterscheune blicken.

Sie ist ein Aushängeschild für den Verein und auch für das Kulturleben in Strullendorf geworden.